REELL

ONLINE - JETZT CHATTEN

Zuletzt online: 11.11.2019

  • ONLINE - JETZT ANRUFEN!
  • 09005-833109-264

    2,99€/min. aus dem Festnetz / Mobilfunkpreise variieren

  • 0930-833109-264

    3,643€/min. aus dem Festnetz / Mobilfunkpreise variieren

  • 0906-833109-264

    3,50CHF/min.

Steckbrief
Größe: 161cm
Gewicht: 58kg
Haarfarbe: Hellbraun
Haarlänge: Lang
Augenfarbe: Grün
Schuhgröße: 38
Sternzeichen: Krebs
Kleidergröße: 34
Körbchengröße: 75C
Geburtstag: 29.06.

Geschrieben am 02.08.2018

Arabisches FemDom

Arabische Frauen haben nicht viele Freiheiten. Traditionell haben sie sich in eine klassische, unterwürfige Rolle zu fügen. Dies ist schon seit Jahrhunderten Gang und Gebe. Doch in dieser Zeit hat sich viel Wut in manch arabischer Frau angesammelt. Viele haben ihre Unterdrückung nur unter größter innerer Kraftanstrengung akzeptiert. Andere brechen ganz aus...

Und genau diese Ausbrecherinnen sind es, die die Tradition mit Hingabe umkehren. Sie wollen beherrschen. Sie packen die Unterdrückung mehrerer Jahrhunderte in die Erziehung ihrer Sklaven. Sie sind erbarmungslos. Sie dulden keinerlei Widerworte. Sie stellen sich damit in die Tradition aller Herrinnen, die ihr Handwerk verstehen und bis zum Exzess betreiben.

Jeder Sklave, der in die Fänge einer solchen Herrin gerät, wird sich zunächst wünschen, diesen Schritt niemals getan zu haben. Sie ist eiskalt, auch wenn sie aus den heißen Gefilden des Orient kommt. Ohne mit der Wimper zu zucken befehlen sie die teuflischsten Aufgaben. Dem Sklaven bleibt einzig und allein die Möglichkeit diese zu erfüllen. Sollte er es nicht schaffen, drohen ihm die schlimmsten Strafen, die er sich vorstellen kann.

Ein guter Sklave wird es zu schätzen wissen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit arabischen Herrinnen gemacht? Was macht für euch den Reiz daran aus? ;)

Stichwörter: arab, arabisch, arabische, arschanbetung, femdom, fetisch, fetish, findom, fox, füße, herrin, mistress, pig, reell, sklave, slave

Geschrieben am 01.08.2018

Mast Fetisch

Einem Sklaven sollte sein Äußeres egal sein. Es ist eh nichts wert. Wieso also nicht das Ganze auf die Spitze treiben? Soll der Sklave doch platzen - wen juckt's?

Beim Mast-Fetisch muss der Sklave schlucken. Er muss das, was seine Herrin serviert, verschlingen. Erst wenn es ansetzt, ist die Herrin zufrieden. Sport ist verboten. Der Sklave soll fressen, er soll denken, er könne sich der Völlerei hingeben! Falsch gedacht! Der Mast-Fetisch hat als einzigen Zweck die Belustigung der Herrin. Sie hat ihren Sklaven schon immer ausgelacht. Aber erst als er richtig fett und unförmig wurde, bekam ihr Lachen etwas diabolisches.

Der gemästete Sklave hat sich selbst aufgegeben. Er ist nun selbst das Symbol für die 100%ige Fremdbestimmung durch seine Herrin. Sein gesellschaftliches Leben ist auf ein Minimum runtergefahren - sich mit der fetten Sau abgeben? Das will bestimmt niemand mehr... Die Schlinge der Herrin hingegen zieht sich mehr zu denn je.

Stichwörter: fat, fetisch, fett, fox, fressen, herrin, mast, mästen, mistress, pig, piggy, reell, schwein, schweinestall, sklave, übergewicht

Meine Chaträume

REELL - Kein Kompromiss – Das ist Porno für deine Synapsen!
REELL - Für meine liebeskranken Welpen...
REELL - Die Reaktion auf eine Fehlinterpretation...